Skip to main content

Erste Hilfe bei Nasenbluten

Wenn dem Kind plötzlich Blut aus der Nase tropft, ist es meist nicht verletzt sondern eine Erkältung im Anzug. Denn durch die Erkältung erweitern sich die Blutgefäße der Nasenscheidewand und reißen leicht ein. Aber auch Nasebohren oder zu heftiges Nase putzen können manchmal zu solchen Blutungen führen.

Behandlung:

In der Regel lässt sich das Nasenbluten mit folgenden Maßnahmen stillen:

Das Kind muss aufrecht sitzen und den Kopf nach vorne beugen (nicht nach hinten!). Auf diese Weise kann das Blut nicht in den Rachenraum laufen, und der sonst drohende Brechreiz wird verhindert. Ist das Kind alt genug, sollte es den Nasenflügel des betroffenen Nasenlochs gegen die Nasenscheidewand drücken. Läuft das Blut aus beiden Nasenöffnungen, wird die ganze Nase zugedrückt und durch den Mund geatmet. Bei kleinen Kindern müssen Eltern diese Handgriffe ausführen. Nach etwa fünf bis sechs Minuten ist das Blut geronnen. Ein kleiner Eisbeutel oder ein Eiswürfel auf dem Nasenrücken hilft, die Blutgerinnung zu beschleunigen.

Helfen diese Maßnahmen nicht, das Nasenbluten zu stillen oder blutet das Kind auffällig oft aus der Nase, so ist ärztlicher Rat einzuholen.

Erste Hilfe bei Nasenbluten
5 (100%) 1 vote